Author Archives: Tony Bell

Schutzmasken – Was ist der Sinn dahinter?

Eine Atemschutzmaske dient zum Schutz unserer Mitmenschen. Dort kann man zwischen unterschiedlichen Masken differenzieren (dazu später mehr). Allgemein trägt jeder Mensch Aerosole aus. In der frischen Luft verfliegen diese schnell, in geschlossenen Räumen aber nicht. Dort ist es sinnvoll eine Maske zu tragen. Es kann zwar nicht alle Aerosole rausfiltern, vermindert aber die Menge und gewährleistet, dass wir unsere Mitmenschen nicht anstecken. Eine Chance besteht trotzdem, ein gewisser Abstand muss trotzdem eingehalten werden, ansonsten bringt die Maske nicht viel. Alles in allem dient sie also zum Schutz.
Abgesehen von dem Schutz vor Aerosolen, schützt sie auch vor anderen Dinge wie Feinstaubpartikeln etc.

Welche unterschiedlichen Arten gibt es?

Zuerst gibt es die normale Mund-Nasen-Bedeckung, diese bietet keinen großen Schutz. Trotzdem wehrt sie Tröpfchen ab, dazu kann die Geschwindigkeit des Atemstroms gesenkt werden. Sie bildet eine Schutzfunktion für andere, dem Individuum selbst, bietet sie eher weniger Schutz. Des Weiteren gibt es medizinische Masken. Diese geben einen Fremdschutz und sind durch ein „CE“ gekennzeichnet. Diese Masken sind medizinische Produkte und schützen vor Tröpfchen und in geringer Form auch vor Aerosolen.
Zum Schluss gibt es noch die Partikelfiltrierende Halbmasken oder auch FFP1-, FFP2-, FFP3-Maske genannt. Sie geben einen Fremdschutz, Eigenschutz und Arbeitsschutz. Diese Maske dient zum Schutz vor Tröpfchen und wehrt vollständig Aerosole ab.

Gibt es bestimmte Empfehlungen?

Diese Frage ist nicht so leicht zu beantworten, es kommt nämlich drauf an.
Für Arbeiten die eine große körperliche Belastung darstellen oder für die Schule sind normale Masken am besten geeignet. Grund dafür ist, dass diese etwas dünner sind und man daher besser atmen kann. Dies kann sehr entscheidend sein für die Leistung sowohl in der Schule als auch bei der Arbeit. Wenn es nämlich schwerer ist zu atmen, beeinträchtigt dies die Qualität der Arbeit. Dazu muss man aber auch sagen, dass die normale Maske schnell anfängt zu fusseln und man sie nach einmaligem tragen, entsorgen kann. Die partikelfiltrierende Halbmasken bieten einen deutlich höheren Schutz, das Atmen fällt jedoch schwerer. Diese Masken können nicht gewaschen werden, sprich der Preisaufwand ist deutlich höher (im Vergleich zu der normalen Maske). Außerdem ist es für Bartträger auch eine Strapaze, weil die Maske schlecht sitzt. Für Unternehmen oder Lehrer etc. wird es aber empfohlen. Wenn man also eine Schutzmaske kaufen will, muss man sich vorher überlegen, welchen Verwendungszweck sie hat.

Wo bekomme ich überhaupt welche her?

Dort gibt es mehrere Möglichkeiten. Eine Variante ist, dass man in einen Supermarkt geht und sich dort welche zulegt. Dazu ist es auch möglich, eine Schutzmaske über Amazon oder andere Onlineanbieter zu bestellen. Dies Funktioniert ganz allein und von zu Hause. Die letzte und eher unkonventionelle Art ist, dass man sich selber eine Maske näht, das ist zwar zeitaufwendig, kann aber Spaß machen.

Fazit

Eine Schutzmaske ist gerade heute ein absolutes muss. Es schützt unsere Mitmenschen und hilft die Infektionsraten so gering wie möglich zu halten.
Jeder sollte sich demnach eine Schutzmaske kaufen.

Reines Wasser von Unreinem trennen

gefiltertes wasser

Eine Umkehrosmoseanlage kann überall dort gebraucht werden, wo ganz reines Wasser benötigt wird. Sie hat damit einen wesentlichen Vorteil gegenüber allen anderen Wasseraufbereitungsanlagen. Hier erhält man reinstes Wasser ohne Schadstoffe. Es werden nicht nur grobe Schwebteilchen herausgefiltert, sondern auch Stoffe, wie Chlor, Schwermetalle, Reste von Pflanzenschutz und Medikamenten. Die Anlage hat mindestens vier bis sieben Stufen. Mindestens zwei Filter filtern das Wasser vor, um das Wasser von Partikeln zu befreien. In den Umkehrosmosefilter gelangt dann nur vorgereinigtes Wasser. Hier wird das Wasser dann geklärt. Praktisch durchläuft das Wasser aus der Leitung, aus einem trinkwassergeeigneten See oder Bach einen Filterprozess von bis zu fünf Filterstufen.

Wofür kann eine Umkehrosmoseapparatur verwendet werden?

Beim Kauf einer Anlage ist zu beachten, ob es sich um eine Anlage handelt, die an die Wasserleitung direkt angeschlossen wird oder oder ob das Wasser eingefüllt wird. Die Umkehrosmoseapparatur kann einen eingebauten Wassertank haben oder auch nicht. Ohne Wassertank muss zunächst die Wasseraufbereitung gestartet werden, um eine neue Portion reinen Wassers zu erhalten. Letztendlich hängt das aber davon ab, zu welchem Zweck eine solche Anlage angeschafft wird. Zum Beispiel kann eine solche Anlage im Wohnmobil verwendet werden, hier sind aber weitere Funktionen wie zum Beispiel ein Druckerhöher notwendig.

Je höher der Anlagendruck, desto reineres Wasser ist zu erhalten. Es muss auch kalkuliert werden, wie viel Wasser durch die Anlage laufen sollen und wofür dieses Wasser benötigt wird. Es gibt zum Beispiel auch selbstständig arbeitende Anlagen, die automatisch neues Wasser aufbereiten, wenn Wasser entnommen wird. Hierbei wird dann der Wassertank automatisch aufgefüllt. Bei einer Wasseraufbereitung entstehen zumeist drei Teile Abwasser und ein Teil reines Wasser. Das Abwasser wird in den meisten Anlagen direkt entfernt, da es Bakterien und Keime enthalten kann. Es gibt auch Anlagen, die einen Teil Abwasser zu einem Teil reinem Wasser abgeben. Der Nachfilter sorgt dafür, dass die Stoffe aus dem Abwasser nicht wieder in das reine Wasser gelangen. Eine Umkehrosmoseanlage kann auch für Trinkwasser eingesetzt werden. Eine solche Anlage hat dann einen zusätzlichen Mineralfilter.

Es gibt übrigens auch Anlagen dieser Art, die ein ganzes Mehrfamilienhaus mit geklärtem Wasser versorgen können. Gerade im Bereich Komfortwohnen ist eine solche Anlage eine sinnvolle Einrichtung. Reines, gebirgsklares Wasser ist gerade in Großstädten eine Errungenschaft, die das Wohlbefinden und die Gesundheit steigern kann. Der Umkehrosmosefilter hat übrigens im Vergleich zur Osmoseanlage eine noch höhere Filterleistung, so dass sich eine solche Anlage bei hohen Filteransprüchen besonders lohnt.

Wasserfilteranlagen mit Umkehrosmose im Gastronomiebereich

Auch in der Gastronomie ist es zu empfehlen mit einer modernen Wasserfilteranlage zu arbeiten. Wo viel Wasser für die Herstellung von Getränken und Nahrungsmitteln benötigt wird, sollte einem Hygieneleck durch eine qualitativ hochwertige Wasseraufbereitungsanlage vorgebeugt werden. Auch der Geschmack von Getränken und Speisen wird durch zuvor aufbereitetes Wasser optimiert. Schließlich wird auch der Kalk aus dem Wasser reduziert, was zu einem weichen, angenehmen Wassergenuss führt.

Hundeurin im Haus – Wenn der Freund auf vier Beinen nicht stubenrein ist

Kleiner Welpe, nicht stubenrein

Wer schon einmal einen Welpen bei sich zuhause großgezogen hat, weiß, dass das Erziehen eines kleinen Hundes nicht so einfach ist wie es sich die meisten Menschen vorstellen. Schnell wird das Hundekind zur Last, wenn Herrchen oder Frauchen nicht wissen, wie sie ihm Verhalten wie etwa die Stubenreine beibringen können. Es ist von Hund zu Hund verschieden, wie lange es dauert, bis das Geschäft immer erfolgreich außerhalb des Hauses gelassen wird. Doch keine Sorge, das Hundeurin entfernen muss nicht zum langfristigen Alltag werden, denn so gut wie jeder Hund wird mit dem richtigen Training nach einiger Zeit stubenrein. Hier sind einige Tipps, wie die Stubenreine so schnell wie möglich erzielt werden kann.

Wie bekomme ich meinen Hund stubenrein?

Um den Hund so bald wie möglich stubenrein zu bekommen, sollte mit der Erziehung so schnell wie möglich begonnen werden. Es ist ein Irrglaube, dass der Welpe in den ersten Wochen zunächst einmal geschont werden sollte. Tatsächlich ist es jedoch so, dass der Junghund bis zur zwanzigsten Lebenswoche besonders schnell lernt. Daher kann mit dem Training bereits wenige Tage nach der Ankunft des Welpen (sobald dieser sich ein wenig an sein neues Zuhause und sein Frauchen oder Herrchen gewöhnt hat) begonnen werden.
Das Training selbst ist dabei sehr einfach. Wichtig ist es für den Besitzer, mit dem Hund immer dann nach draußen zu gehen, wenn sich ein kleines oder großes Geschäft ankündigt. Besonders häufig passiert dies nach einer Mahlzeit und nach dem Aufwachen. Daher ist es eine gute Idee, zu diesen Zeiten vorbeugend einen Spaziergang einzulegen.
Wenn der Hund sein Geschäft im Freien erledigt, ist es wichtig, ihn ausgiebig zu loben. Wenn das Geschäft jedoch im Haus oder in der Wohnung erledigt wird, darf der Hund nicht bestraft werden, sondern ein einfaches „Nein!“ genügt. Außerdem ist es wichtig, den Hund auch nach einem solchen Missgeschick nach draußen zu bringen, sodass er sein Geschäft nach Bedarf im Freien fortsetzen kann. Wenn dies erfolgreich geschieht, sollte erneut gelobt werden.

Woran kann es liegen, dass mein ausgewachsener Hund wieder unrein ist?

Wenn ein ausgewachsener Hund, der eigentlich bereits seit einiger Zeit stubenrein war, auf einmal wieder einen Unfall im Haus hat, sind Frauchen und Herrchen ratlos und bestrafen den Hund häufig. Schließlich sollte er es besser wissen. Die plötzliche Unreine wird als Ungehorsam abgestempelt und der Hund wird ausgeschimpft. Wenn das Verhalten damit aber nicht aufhört, nimmt die Ratlosigkeit der Besitzer zu und Probleme in der Beziehung von Hund und Mensch können auftreten. Woran liegt es also, wenn ein ausgewachsener Hund plötzlich unrein ist und was kann gegen dieses Verhalten unternommen werden?
Zwei Ursachen können Schuld an diesem Verhalten des Hundes sein. Es ist möglich, dass der Unreine des Hundes entweder ein medizinisches Problem oder ein Verhaltensproblem zugrunde liegt. Daher sollte zunächst einmal der Tierarzt aufgesucht werden, damit medizinische Ursachen abgeklärt oder ausgeschlossen werden.
Verhaltensprobleme wie Unsicherheit, Aufregung oder Trennungsangst können weitere Ursachen für die mangelnde Stubenreine sein. In diesem Fall sollte eventuell ein Hundetrainer eingeschaltet werden, der dem Hund individuell helfen kann.

Gewichtszunahme durch falsche Ernährung

Viele Menschen haben mit Übergewicht zu kämpfen. Häufig erfolgt die Gewichtszunahme durch falsche Ernährung und zu wenig Bewegung. Die Folgen sind das eine oder andere Fettpölsterchen oder im schlimmsten Fall gar Adipositas.

Die meisten Übergewichtigen nehmen täglich zu viele Kalorien zu sich. Große Portionen am Mittagstisch, viele Kohlenhydrate in Form von Nudeln, Brot und Reis sowie ungesunde Fette tragen hier zu einem Überschuss an Energiezufuhr bei. Vor allem abends neigt man zudem zum übermäßigen Genuss von Süßigkeiten und anderen Naschereien. Leider können schon ein paar Stückchen Schokolade die Zahl der aufgenommenen Kalorien in die Höhe schnellen lassen. Der Zucker enthält jedoch nicht nur viele Kalorien, sondern kurbelt zudem die Insulinproduktion an.

Dieses Stoffwechselhormon sorgt zum einen dafür, dass Glukose, also Zucker, abgebaut wird. Doch zum anderen fördert Insulin auch die Anlagerung von Fett, denn es hemmt die Fettverbrennung. Dieser unerwünschte Prozess läuft immer dann ab, wenn Sie zuckerhaltige Lebensmittel zu sich nehmen. Doch nicht nur bei fester Nahrung greift das Insulin ein. Auch bei süßen Getränken wie Säften, Softdrinks oder auch stark gesüßten Tees kommt das Stoffwechselhormon zum Einsatz und verhindert den Abbau von Fett. So ist die Gewichtszunahme durch falsche Ernährung garantiert.

Wenn Sie Adipositas und Übergewicht verhindern möchten, ist es somit notwendig, dass Sie sich gesund ernähren und auf ungesunde Lebensmittel möglichst verzichten. Wenn Sie täglich viel Gemüse, mageres Fleisch und Obst essen, sind Sie auf dem richtigen Weg zu einer schlanken Figur. Den täglichen Flüssigkeitsbedarf sollten Sie zudem durch Wasser decken und süße Getränke möglichst meiden. Noch dazu kann man die gesunde Lebensweise durch sportliche Betätigungen unterstützen. Wenn Sie sich jeden Tag etwa 30 Minuten lang bewegen, fördern Sie Ihre Fitness und helfen Ihrem Herz-Kreislauf-System. Die Bewegung muss dabei nicht einmal einer Anstrengung gleichkommen. Schon ein gemütlicher Spaziergang mit dem Partner ist förderlich für Ihre Gesundheit.

Sollten Sie aufgrund von ungesunder Ernährung bereits an Adipositas, also einer krankhaften Fettleibigkeit, leiden, ist eine ärztliche Beratung empfehlenswert. Zudem könnten Sie die Möglichkeit einer Magenband-OP in Betracht ziehen. Bei einer Magenband-OP wird um den Magen herum ein Band eingesetzt, das den Umfang des Magens verkleinert. So sind Sie gezwungen, weniger zu essen. Das Band und die Verkleinerung des Magens verhindern zwar nicht, dass man sich ungesund ernährt, sie verringern jedoch die Menge an Kalorien, die Sie täglich aufnehmen können. Schon nach kleinen Portionen verspürt man ein Völlegefühl und verliert den Appetit, man könnte das fast natürliche Appetitzügler nennen. . Und die Verringerung der Portionen genügt, um schon bald eine Gewichtsreduktion herbeizuführen. Allerdings sollte solch ein operativer Eingriff ernst genommen werden. Schließlich sind mit einer Operation immer gewisse Risiken, beispielsweise im Zusammenhang mit der Narkose oder mit Entzündungen, verbunden. Bevor man sich also zu diesem Schritt entschließt, sollten zunächst gewöhnliche Methoden wie eine Ernährungsumstellung sowie mehr Bewegung genutzt werden.

Geld verdienen mit Sportwetten bei der Fifa Fußball-WM 2018

Fußball auf Rasen, Sportwetten mit Bet365 und Bonus

Fußball-Fans auf der gesamten Welt sind in voller Vorfreude: Endlich heißt es wieder Fifa WM. Am Montag, dem 14. Juni 2018, treffen die National-Teams von Russland und Saudi-Arabien aufeinander, um das größte Fußball-Ereignis des Jahres zu eröffnen. Mit den russischen Fußballern kämpft traditionell das WM-Gastgeber-Land im Eröffnungsspiel um die ersten drei Punkte in der Gruppenphase. Ob das Eröffnungsspiel ein torreiches Spektakel verspricht bleibt abzuwarten. Die Erfahrungen der vergangenen Welt- und Europameisterschaften lehren uns, dass Eröffnungspartien eher verhalten bis langweilig sind. Das klassische Ergebnis ist ein Remis, nicht selten torlos oder in Form eines mageren 1 zu 1.

Auf Unentschieden setzen und Geld verdienen?

Natürlich sollte bei einer Sportveranstaltung der Sport im Vordergrund stehen. Bei den ständigen Diskussionen bezüglich überbezahlter Fußballprofis und Funktionäre, darf man sich jedoch die Frage stellen, ob es unmoralisch oder gar falsch ist, selbst den ein oder anderen finanziellen Gewinn im Rahmen der Fußball-WM einstreichen zu dürfen. Fakt ist, dass Wettbüros, Buchmacher und Agenturen für Sportwetten zu Zeiten der Weltmeisterschaft Hochkonjunktur feiern und dies nur allzu gerne in Form von Boni an Kunden und Zocker weitergeben. Ein gutes Beispiel für diese Tatsache ist der gegenwärtige Bet365 Bonus, bei dem satte 100 Euro für Neukunden winken. Der in Großbritannien ansässige Anbieter für Sportwetten glänzt nicht nur durch den angesprochenen Bonus, sondern überzeugt auch durch gute Kontakt- und Support-Features – z.B. einen Live-Chat und einen Live-Ergebnis-Ticker für nahezu jede Sportart und Disziplin.

Fußball genießen, mit Bedacht wetten

Als ich im Jahr 1999 erstmals einen Oddset-Schein ausfüllte, gewann ich prompt 35 D-Mark. Zugegeben: Ich habe die gewonnene Kohle sofort wieder eingesetzt und verloren. Zu verlockend ist die Milchmädchen-Rechnung, die einsam suggeriert, dass aus lausigen 25 Euro auch schnell und einfach 250, 2500 oder gar 25.000 Euro werden können. In jedem Fall sollte man stets im Hinterkopf behalten, dass auch Sportwetten ein Form des Glücksspiels sind, somit zur Abhängigkeit führen können und sogar ein finanzielles Fiasko mit sich ziehen können. Vorsicht ist geboten!

Bonus verzockt und Angst ums Geld?

Wer sich ernsthaft Sorgen um sein persönliches Wett- und vor allem Einsatzverhalten bei Sportwetten macht (medizinisch bzw. psychologisch wird dieser Status als „Pathologisches Spielen“ bezeichnet), findet auf der Website https://www.verspiel-nicht-dein-leben.de/spielsucht/probleme-mit-gluecksspielen.html eine Fülle an nützlicher Tipps und Anlaufstellen – auch prophylaktische Maßnahmen. Denn nur wer mit Bedacht spielt und wettet, kann langfristig entspannt und mit dem sprichwörtlichen Quäntchen Glück auch reich werden.